Thermische Maßnahmen wie Wärme- oder Eis-Therapie

Kälte und Wärme beeinflussen die mechanischen Eigenschaften der Gewebe, den Muskeltonus und die Schmerzwahrnehmung. Wärme- oder Kälte-Anwendungen haben eine schmerzstillende, durchblutungsfördernde und stoffwechselanregende Wirkung.



Wärmetherapien

Wärmebehandlungen werden meist vor einer Massage durchgeführt, dadurch wird die Massage in ihrer Wirkung... 



...unterstützt und verstärkt.

Beispiele dafür sind:

  • Rotlicht oder Heißluft
    Bestrahlung des Körpers mit Infrarotstrahlern (Wärmestrahlung). Wird angewendet bei schmerzhaften Muskelverspannungen.
  • Fango / Morrflies
    Behandlung mit auf ca. 60-70°C erwärmten, mineralhaltigem Heilschlamm vulkanischem Ursprunges. Besonders geeignet zur Behandlung von rheumatischen Beschwerden und Verspannungen.
  • Heiße Rolle
    Die Anwendung wird mittels einem mit heißen Wasser versorgtem Handtuch durchgeführt und dient der unterstützenden Behandlung von Muskelhartspann, Vernarbungen und Verspannungen.
     

Medizinische Bäder




Stangerbad

Es handelt sich hierbei um ein hydroelektrisches Vollbad, mit Elektroden an den Seitenwänden der speziellen Behandlungswanne, die durch Steuerung...

...verschiedentlich gepolt werden können.
Das Stangerbad dient in erster Linie der Bekämpfung von Muskelverspannungen und hat einen selbst heilenden Einfluss auf die betroffene Muskulatur, auf betroffene Nervenfasern und verklebte Sehnen und Bänder.